Tierische Post von LUNA

Luna1  

Bildergrüße von LUNA-Mausi (Griechenland) und Frauchen. Sie hat im Juli an einem gemeinnützigen Fotoshooting im Tierheim Forchheim mitgemacht und ist einfach unser großer Superstar.

                                                                      Luna3                                 Luna2


               

Tierische Post von CHUCK

IMG-20170808-WA0016 (1)

Hallo Leute, IMG-20170907-WA0004

mir geht’s sehr  gut in meiner neuen Familie. Ich mache tolle Fortschritte in der Hundeschule, lerne langsam das „Alleinbleiben“ und darf auch ab und zu mit Herrchen ins Büro, was mich sehr glücklich macht.

Liebe Grüße von

eurem CHUCK (Griechenland) mit Familie

Bildergrüße EDDIE, ehemals STROLCHI II (Griechenland)

IMG-20170223-WA0006

Der liebe EDDIE (ehem. STROLCHI II) ist jetzt ca. ein halbes Jahr bei mir und er ist einfach wunderbar! Er mag wirklich jeden und freut sich auch über die Streicheleinheiten von fremden Menschen. Er ist leidenschaftlicher Entenjäger IMG-20170106-WA0024
und Mäusebuddler und mit anderen Hunden versteht er sich so gut wie immer. Auch Schafe, Ziegen und vor allem riesige Pferde sind super. Er ist eben der Coolste ;)

 

Liebste Grüße von Fanny und Eddie :)

 

20170219_124420

Post von ANIA, ehem. ANASTACIA (Griechenland)

Gut zwei Jahre begleitet uns jetzt unsere ANIA, ehem. ANASTACIA (Griechenland), durch unser gemeinsames Familienleben.

Wir sind glücklich, sie zu haben und sie ist glücklich bei uns.
So soll´s wohl sein.

Anbei zwei Sonnenbilder.
A2A1
Liebe Grüße aus Lichtenfels an das ganze Team!


Christopher, Astrid und Jens A. mit ANIA

Post von LOTTA (Griechenland)


 

LOTTA ist richtig angekommen in Deutschland und fühlt sich pudelwohl im schönen Bamberg!

Vorallem da zurzeit die Sonne öfter rauskommt ist sie ununterbrochen im Garten und liegt gerne einfach nur da und genießt das tolle Wetter.

Wir können es nur noch einmal sagen: Vielen vielen Dank für dieses Zuckerstück! Sie ist eine absolute Bereicherung und hat ein so wahnsinnig tolles Wesen. Wir können uns ein Leben ohne die kleine Maus nicht mehr vorstellen!

Danke auch für die tolle Arbeit die ihr leistet! Für jedes einzelne Tierchen in Not!

Macht weiter so!

Liebe Grüße
Christina und Markus
Mit Lotti Karotti

LILLY, ehem. DONNA (Griechenland) sendet Grüße

DSC_0789Hallo,
LILLY, ehemals DONNA (Griechenland) ist nun schon 2 Monate bei uns. 

Sie hat sich sehr gut eingelebt, ist zu einer tollen Junghündin
herangewachsen und hat ihr Gewicht vervierfacht :-) .

Sie ist sehr sanft und gelassen. An der Leine geht sie auch schon gut
mit und im Umgang mit anderen Hunden gibt sie sich sozial und
verträglich. Auch mit unserer Katze gibt es keine Probleme. Bis auf
ein paar kleine Unglücke ist sie stubenrein und schläft nachts durch.

Unser Tierarzt sagt, sie ist rundum gesund und ein bildhübscher Hund.

Ganz liebe Grüße aus Mannheim

C. und U.
mit LILLY, ehemals DONNA (Griechenland) und LIESEL, ehem. FOGLIA (Rom)

DSC_0793DSC_0813

NIKE ist Fotomodell für “Dog in Town”

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA
NIKE, ehemals SISSI (Griechenland) erscheint in unserer nächsten “Dog in Town – Zeitschrift“ mit dem Rucksack, den wir vor Weihnachten gewonnen haben.

Im Testversuch hat Sie sich recht wohl gefühlt, d. h. heuer können wir auch schwierigere Bergwanderungen machen, Herrchen trägt wenn Hund nicht mehr laufen will …. ;)

Herzliche Grüße aus Oberstimm von
Familie B. mit NIKE

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAKONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Neujahresgrüße von LOTTA (Griechenland)

IMG-20170110-WA0035

Hallo liebe Uschi!

Wir wünschen euch noch nachträglich ein Gutes Neues Jahr!

Vielen Dank nochmals für die problemlose Vermittlung unserer kleinen Maus!

Sie entwickelt sich prächtig und ist auch noch ein ordentliches Stück gewachsen. Ihr Fell ist auch nochmal länger geworden und neu eingekleidet haben wir sie auch (siehe Bild) ☺


In der Hundeschule macht sie auch super mit und hat viel Spaß am lernen. Sie ist wirklich clever und unheimlich schlau.

Liebe Grüße

Christina, Markus und LOTTA (Griechenland)

Weihnachtsgrüsse von Lucie (ehemals Micol)

img_1150Frohe Weihnachten wollt ich euch allen wünschen und euch sagen, dass ich inzwischen RICHTIG bei meiner Familie angekommen bin. Über zwei Jahre habe ich es ja nicht so recht geglaubt, dass die mich wirklich lieb haben und behalten, aber jetzt setze ich keine Pfütze mehr in das Arbeitszimmer und ich brumm auch nicht mehr meine  Leute an und husch dann weg, weil ich mich bedrängt fühle. Nein, ich bin ein ganz normaler Hund geworden, der auch zeigt, was er gerne möchte: Spaziergehen, Leckerli, Streicheln…. oder so….

Ach ja, und dann haben wir im Sommer auch noch Familienzuwachs bekommen. So ein kleiner Chihuahuamix mit Rollwagen, weil er hinten nicht laufen kann. Trotzdem meint er aber, er sei ein ganz großer und flirtet mit mir immer, was das Zeug hält. Mann, was ist der lästig *augenverdreh* aber – naja- man gewöhnt sich mit der Zeit an so einen kleinen Kerl. Eigentlich ist er ja auch ganz nett. Meine Freundin Raja ignoriert ihn ganz stur, nur mit mir spielt sie immer wieder gerne. :-)

Habe euch zwei Bilder mitgeschickt. Ein “Rudel”-Foto und eines mit meinem Konterfei: Ich darf in unserem Wohnwagen an der Schlei nämlich auf der Bank am Panoramafenster sitzen. Dort wache ich dann immer über mein Karnickelreich! :-) )

Eure Lucie (ehemals Micol)
img_1120

Liebe Tierfreunde,

am Ende des alten Jahres möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die immer sehr gute Zusammenarbeit bedanken.
Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr Glück und viele Vermittlungserfolge.

Mit weihnachtlichen Grüßen
Karsten Rosenlöcher
_______________________________________________

Tiervermittlung.de – Tiere suchen ein Zuhause!

http://www.tiervermittlung.de

 

Ein modernes St. Martin-Märchen

- ein modernes St. Martin- Märchen

Warum ein Mantel manchmal auch ein Pullover sein kann
- ein modernes St. Martin-Märchen.

Ein riesiges Dankeschön an Tierisch Grenzenlos e.V.! https://www.facebook.com/tierschutzverein/


Wenn man an einem feuchtfieskalten Novemberabend wie gestern auf dem möglichst schnellen Weg ins warme Zuhause auf einen völlig verstörten und offensichtlich herrenlosen Hund trifft, überlegt man schon einen Moment, was man am besten macht. Richtig macht. Und in welcher Reihenfolge.

Erstmal zureden, einfangen, weg von den Autos, die ihn im Dunkel gerade um ein Haar überrollten – klar. Und nu? Im Tierheim ist keiner mehr, bei der Polizei erstmal nur ne Warteschleife…
Glücklich kann sich schätzen, wer dann an einen Tierschutzverein wie diesen gerät. Binnen 20 Minuten ist jemand vom Team vor Ort, ausgerüstet mit beispielloser Hilfsbereitschaft, Transportbox und Chiplesegerät für die Abfrage imTasso-Zentralregister. Erst frieren wir alle eine Runde gemeinsam, immer noch in der Hoffnung, das zugehörige Herrchen oder Frauchen ganz in der Nähe und sicher verzweifelnd suchend anzutreffen.
Dann darf der Ausreißer im vorgewärmten Auto warten, während alle Hebel in Gang gesetzt werden – Tasso wird kontaktiert, das Netzwerk aktiviert, Bilder von der Fellnase für den Facebook-Aufruf werden geschossen, die Fundmeldung bei der Polizei wird abgesetzt. Dabei immer im Fokus: Den kleinen strubbligen Racker wieder auf schnellstem Weg zurück ins sein Zuhause bringen, möglichst ohne Umweg über Tierheim & Co..
Durch das Zusammenwirken vieler kleiner Aktivitäten, Kräfte und Ideen gelingt schließlich genau das: Toni, 6, aus Überzeugung Rauhaardackel, der an diesem Abend unerwartet wagemutig einen Solo-Ausflug unternahm, ist rund 2,5 Stunden später wieder bei seiner Familie.

Was das jetzt alles mit St. Martin zu tun hat?
Nun, das geschilderte Happy End mag vielleicht gar nicht so ungewöhnlich sein. Aber die Art und Weise, wie mir/uns geholfen wurde, war es umso mehr. Insbesondere wenn man bedenkt, dass der Verein seine „Schwerpunkte” in ganz anderen Tierschutz-Bereichen hat und damit rund um die Uhr ausgelastet ist.

Und es war neben all der ganzen Unterstützung ganz besonders ein Detail, an das ich mich wahrscheinlich mein Leben lang erinnern werde: Weil auf die Schnelle keine wärmende Decke greifbar war, hatte der Vereinsvorstand kurzerhand seinen eigenen Pullover für Toni in die Transportbox gepackt. St. Martin’s berühmter Mantel hatte für mich (und Toni) ab diesem Moment eine neue Form. Buchstäblich grenzenlose Tierliebe (Tierisch Grenzenlos e.V.!) ebenso.

Ich danke diesem tollen Verein nochmals von ganzem Herzen für die Unterstützung und diese Erfahrung. Sicher auch im Namen von Tonis Frauchen.
Danke auch an Emma Anmut, die den kleinen Ausreißer noch vor mir entdeckt hatte und an die freundliche Dame vom PÜD Bamberg, Frau Haderlein, die uns beim Einfangen unterstützte.

toni_d

 

Gruß von DIEGO (Griechenland)

1a
Hallöle,

wir wollen uns mal wieder mit einem Gruß aus Bernhardswald melden.

Am 5.Juli hat DIEGO seinen zweiten Jahrestag bei uns begangen und inzwischen ist er aus dem Familienalltag nicht mehr wegzudenken.

Noch besser: er bestimmt einen großen Teil der Freizeitaktivitäten, denn die Liebe zur Bewegung in der Natur teilt er mit uns  :-)

2a

Inzwischen sind wir auch so weit, dass DIEGO bei den Läufen ohne Leine mitlaufen kann, denn unser spezielles Abruftraining (-> Impulskontrolle) zeigt Wirkung.

Weil das alles so gut funktioniert, gibt es auf der Webseite unserer Hundeschule ein DIEGO-Special, siehe http://www.akademie-hund.de/team-des-monats-christina-jens-und-diego/

Wie das Video darin zeigt, wird DIEGO definitiv kein „Kampfschwimmer“ werden… J

 

Zu Eurem Vereinsfest haben wir des in diesem Jahr leider Zeit-, Entfernungs- und Temperaturbedingt nicht geschafft.

Dafür haben wir das „virtuelle Benzingeld“ heute als Spende mit „Gruss von DIEGO“ auf das Tierisch-Grenzenlos Konto überwiesen.

 

Viele Grüße aus Bernhardswald,

Christina & Jens mit DIEGO 

Grüße von CARLITO

207
Hallo liebe Tierschützer,

Ende der Woche bin ich nun schon ein ganzes Jahr bei meinem neuen Frauchen. Welch ein Glück, dass ihr mich gerettet habt. Im Anhang ein paar Bilder auf denen ich teilweise auch mit meinen “Kumpels” zu sehen bin.

Das Herumtoben macht manchmal ganz schön müde. Wie ihr seht, geht es mir bestens.

Liebe Grüße an euch alle aus dem leider recht verregneten Mönchengladbach,

CARLITO und sein Frauchen

WOLLE

13384797_961577210629220_951581052_nLiebe Uschi, lieber Oliver,
WOLLE ist nun ziemlich genau 3 Jahre bei uns, und eigentlich wollten wir eines von den < Kartonis > Hunden. Aber ihr habt uns zum Glück davon abgeraten.
Stattdessen habt ihr uns den WOLLE (Griechenland) empfohlen. Ich muss sagen es war die beste Empfehlung die wir je bekommen haben. Dafür wollten wir uns nochmal herzlichst bedanken. Wir hätten keinen besseren Hund für uns erwischen können. Er passt zu uns wie kein anderer. 

VIELEN, VIELEN DANK!!!

Post von DODI (Griechenland)

IMG_3084Liebe Frau Alexia, liebe Familie Tag,
nun haben wir DODI schon einen Monat bei uns und sind sehr glücklich mit ihr. Sie macht uns sehr viel Freunde und lebt sich immer besser ein.
DODI ist nicht gern in der Hitze unterwegs und soll langsam an alles Neue gewöhnt werden und nicht mit solch extremen Situationen konfrontiert und überfordert werden. .. DODI braucht ZEIT. Und die bekommt sie.
Sie ist soo lieb und möchte alles richtig machen und bemüht sich, so dass ich bzw. wir entschieden haben, ihr die Zeit, die sie braucht, zu geben und irgendwann wenn sie richtig gefestigt ist, mit ihr nach einer Schule Ausschau halten, die passt. Bis dahin bekommt sie “Heimunterricht” und wird sich noch weiter von allen Strapazen erholen Ansonsten genießt sie, glaube ich, uns, den Garten und unsere Spaziergänge und verliert allmählich die Schreckhaftigkeit. Das Futter schmeckt, das Fell glänzt und nach dem Spaziergang so ganz allein fressen zu dürfen und anschließend lang ausgesteckt auf dem Teppich liegen und geschmust werden gefällt ihr auch total gut.
Sie ist ein Schatz
Ihnen und Ihren Familien wünschen wir frohe Pfingsttage und grüßen ganz herzlich.
Petra, Heinz und DODI

Post von LOVE (Griechenland), jetzt SHILA

Eine kleine Geschichte von einer griechischen Hündin Namens LOVE aus einem Auffanglager in Griechenland (die ersten 4 Wochen).

30.04.16 Kopf ShilaIch hatte vor einem ¾ Jahr meinen treuen vierbeinigen Freund gehen lassen müssen wegen Krankheit.

Da ich sehr traurig war, hat mein Sohn mir versprochen, dass wenn meine OP vorbei ist und ich wieder richtig gehen kann, er mir einen Hund holt.

Da wir in einem deutschen Tierheim keinen Hund gefunden haben, war ich schon ganz traurig.
Eines Abends kam mein Sohn von einer Bekannten und sagte mir, dass er eine Hündin Namens SURI, ehemals PURE (Griechenland) gestreichelt hatte und die hat eine Schwester, welche noch im Auffanglager in Griechenland ist. Ich angeschaut, sofort verliebt und eine Email an die Kontaktperson geschrieben. Am nächsten Tag kam schon ein Schreiben mit Kontaktdaten zum Ausfüllen. Vorkontrolle kam auch schon nach kurzer Zeit.
Leute ich mach selber Vorkontrollen, es ist aber etwas total anderes, wenn man selber betroffen ist (werde aber meine nicht ändern).
Alles positiv gelaufen. So jetzt wurde gewartet und während dieser Zeit ist mir der Gedanke gekommen, diese kleine Fellnase „SHILA“ zu nennen (Bedeutung: persisch: Edelstein-hindish die Bescheidene ) Als die Email kam, ihr könnt LOVE/SHILA abholen, war Aufregung pur angesagt. Ich werde Sie jetzt immer SHILA nennen.
Als wir dann am Flughafen waren, konnten wir es kam erwarten, dass wir unser kleines Mädchen sahen und bekamen. Sie kam und lag ganz lieb in der großen Flugbox. Es wurde ihr ein neues Sicherheitsgeschirr angelegt, natürlich in einem abschließbaren Raum. Da kam dann die kleine SHILA auf mich zu und legte sich ganz lieb zu meinem Sohn und mir an unsere Füße. So, jetzt ging es durch die Halle zum Auto, da war das Mädchen ziemlich ängstlich. Im Auto dann in ihre Autobox. Ihr glaubt es nicht, die ganzen 3 ½ Stunden Heimfahrt haben wir kein Mucks zu hören bekommen.
Daheim ging es mit sehr viel VORSICHT an die Erkundung der Wohnung und natürlich dem Garten.
Das Kämmen hat ihr unwahrscheinlich gefallen, sie konnte gar nicht genug davon bekommen. Gut, es ist dann ein kleines Malheur passiert in der Wohnung. Weggemacht und als SHILA dann das 1. Mal draußen gemacht hatte, sehr viel Lob gegeben. Spielzeug war natürlich auch sehr interessant.
Am nächsten Tag das 1. Mal eine große Runde Gassi gegangen, oh war sie da neugierig. Die Nase ging ja überhaupt nicht mehr vom Boden hoch. Durchgenässt heim gekommen musste SHILA gleich lernen, dass erst abgetrocknet wird, bevor man die Wohnung betreten darf.
Auf jeden Fall kann ich jedem nur raten, wer ein Auslandstier oder von einem deutschen Tierheim holt, es braucht Geduld der Fellnase Hausregeln bei zu bringen, aber es lohnt sich.
Nach dem Fressen war Schmusen angesagt und danach schlief die Kleine ganz fest.
Das Mädchen ist sehr ängstlich bei Fußgängern, Joggern und bei jedem Geräusch. Nach 2 Tagen ist die Angst schon ein kleines Bisschen weniger geworden. Staubsaugen ist kein Problem für sie gewesen. Rasenmähen, das hat ihr richtig Spaß gemacht.
Natürlich immer auf dem hohen Rasen gelegt, gewartet bis Frauchen mit dem Mäher kam und dann ging eine wilde Jagd durch den Garten los. Frauchen konnte gar nicht weiter machen vor Lachen. Der Garten ist auch momentan ihre Rennstrecke, da sie ja noch an der Leine geht (noch keine Woche hier). SHILA ist sehr schnell.
Nach 6 Tagen war SHILA alleine Zuhause, da Einkaufen angesagt war. Leute sie war ganz brav und natürlich wollte sie helfen beim Auspacken. Leider horcht sie noch nicht auf Kommandos, naja sie ist auch erst 1 Woche hier im neuen Zuhause.
Genau nach 1 Woche kam das Frauchen von ihrer Schwester SURI, oh da war Streicheln und Leckerli angesagt. Trotzdem kamst du, SHILA, doch zu deinem Frauchen. Dieses zeigt, dass eine Bindung schon aufgebaut war. Tierarztbesuch hast du mit einer Gelassenheit absolviert, Hut ab mein Mädchen.
Eins magst du gar nicht Regen oder Hagel. Schnee hast du auch schon erlebt, das hat dir richtig Spaß gemacht.
Du begrüßt Frauchen mit Schwanzwedeln, seit ca. 1 Woche.

Nach 2 Wochen hier wird nicht mehr gebellt, wenn die Jungs heim kommen, sondern wird mit dem Schwanz gewedelt. Mittlerweile horchst du auf „NEIN“, „Komm“ und deinen Namen, …. hm nicht immer aber immer öfter. Wenn du raus musst, sitzt du vor deinem Sicherheitsgeschirr. KLASSE!

Jetzt bist du 3 Wochen schon bei uns. Deine Angst vor Joggern und Fußgängern ist schon viel weniger geworden. Bei anderen Hunden zitterst du auch nicht mehr. Wenn du alleine Zuhause bist, liegst du entweder auf meinen Hausschuhen oder im Schlafzimmer und wartest ganz lieb auf Frauchen. Natürlich bekommst du da auch ein Leckerli vom Frauchen.

Die 4. Woche:
Du hast schon einiges gelernt, wie „NEIN“, „Sitz“, „Shila“ und „Komm“, na die Kommandos klappen noch nicht 100%. Auch weißt du ganz genau, dass du zwar auf die Couch darfst, aber nur auf deine Decke. Wenn es klingelt wird jetzt gebellt und Frauchen gezeigt, dass jemand an der Türe ist. Bei den Jungs, egal wann sie heim kommen, kein Laut – Prima mein Mädchen!
Gewitter, naja, ist dir nicht ganz geheuer, da geht man mal ganz schnell ins Frauchen-Betti.
Fazit, die ersten 4 Wochen hat SHILA viel Vertrauen und Selbstsicherheit gewonnen. Natürlich wird an ALLEM noch viel gearbeitet. Ich kann jedem nur sagen: es lohnt sich!
Bei einem Tier aus einem Auffanglager oder Tierheim, muss sehr viel Geduld und Liebe aufgebracht werden.

Liebe Grüße

Sigrid mit SHILA

Jetzt kommen ein paar Bilder von SHILA:

 

Liebe Grüße aus Hessen sendet LULU

_Lulu 034
Die Zeit vergeht wie im Flug. Vor zwei Monaten waren wir noch zum Schneeschuhwandern im Schwarzwald, jetzt genießen wir den Frühling. LULU (Rom) ist genau so verrückt nach Schnee wie nach den Wiesen.

Im April ist LULU neun Jahre alt geworden und es gab eine Hundeparty mit Freund Egon. Das Alter macht sich langsam bemerkbar. Also wurde dies Jahr die Hundetorte in Absprache mit LULUs Tierärztin auf LULUs Schonkost abgestimmt.

LULU genießt nach wie vor das ländlich Umfeld im wunderschönen Hessen. ;o)

So nun unser Erfahrungsbericht mit GILDA

img1460017217308
GILDA (Griechenland)
ist jetzt seit dem 19.3 2016 bei uns eingezogen.
Sie hatte schon die ersten Stunden bzw Tage viel zu sehen.

Immerhin ist sie zu einem Ehepaar mit 6 Katzen und einer Labrador Mischlingshündin namens Sunny (4 Jahre) gezogen.
Die ersten Tage waren spannend für uns alle. GILDA versuchte die Katzenklos regelmäßig zu leeren oder aber auch den Katzen ihr Futter abzujagen, wie kommen Weiterlesen

Auch JANNIS aus Gräfenroda mit seiner Familie spendet

Scan04292016_105556
Hallo Ihr Lieben,
weil unser Liebling Jannis auch ein kleiner Grieche ist, möchten wir uns an Eurer Aktion beteiligen. Ein Paket mit ein paar Kleinigkeiten haben wir gestern bereits losgeschickt und eine Überweisung auf Euer Konto ist auch unterwegs – das ist einfacher als Futtersäcke versenden.

Wir haben in das Päckchen auch noch ein aktuelles Foto von Jannis hinein gelegt. Es geht ihm prima und er genießt das Leben mit seiner kleinen Freundin Ally.

Viele liebe Grüße aus Gräfenroda
Axel und Karin G.

Ostergrüße von LUCIE (ehem. MICOL)

IMG_0945Hallo, liebe Leute!
Einen Ostergruß aus Hamburg wollte ich euch schicken.
Bis gestern waren wir noch auf dem Campingplatz an der Schlei, wo meine Leute den Zaun um unsere Parzelle fertig gemacht haben,  damit meine große Freundin Raja und ich in der Sonne toben können, wenn wir mal nicht auf Ausflug sind.
Ach übrigens “Ausflug”: Ich habe seit Weihnachten einen eigenen Wagen. Mein Weiterlesen

Grüße von HERO (Griechenland), jetzt genannt SANDO

HERO_SANDO2Hallo Uschi,
der kleine Mann hat in der Zwischenzeit schon viel gelernt und muss viel arbeiten: 

Kundenhunde begrüßen, mit ihnen spielen und dann immer Frauchen zuschauen, wie sie andere Hunde auf dem Tisch bearbeitet ….

Er macht das wirklich super!!!!

Natürlich hat er mächtig Durchfall bekommen nach der ganzen Aufregung. Aber das ist jetzt nach Frauchens Globulis wieder gut.

Heute habe ich mich riesig gefreut, da er sein Geschäft zum ersten Mal beim Spaziergang erledigte. Bis jetzt war Gassigehen immer noch sehr aufregend. Da kamen böse Kinderwägen entgegen, landeten freche Amseln neben ihm oder, was am schlimmsten war, ein Baukran bewegte sich. Jetzt kennt er das alles schon und weiß, dass es keine Gefahren für ihn darstellt.

Jeden Tag kann ich seine Fortschritte beobachten und finde, dass ich da einen ganz tollen, superlieben und intelligenten Wuffi von euch erhalten habe.

Liebe Grüße und einen dicken Schmatzer von der kalten Hundenase
Gabi mit HERO, jetzt SANDO

Wintergrüße von NIKE, ehemals SISSI (Griechenland)

Liebes Tierisch-Grenzenlos-Team,

wir wollten uns mal wieder bei Euch melden und ein paar Impressionen unserer letzten Spaziergänge im Schnee verschicken.
Wie man sieht, ist NIKE voll in Ihrem Element und auch unserem „Oldie“ LUNA gefällt der Schnee.

WP_20160119_006                      NIKE_SISSI2

In letzter Zeit war LUNA nicht so fit. Jetzt macht sich das Alter (14 +) und Ihre vielen OPs, die unsere Große schon durchgestanden hat, bemerkbar. Wir hoffen alle, dass wir auch noch den nächsten Frühling gemeinsam schaffen und evtl. wieder einen gemeinsamen Urlaub am Gardasee.
Den Zwingerhusten haben unsere Damen zum Glück gut überstanden

NIKE_SISSI3                 NIKE_SISSI1

Liebe Grüße aus Oberstimm von
Familie B. mit NIKE, ehemals SISSI (Griechenland)

  Oldie_LUNA1                   Oldie_LUNA2

MOTTE & PRIVATE (Rom)


Liebes Tierisch-Grenzenlos-Team,

ich will euch schon so lange meinen Dank aussprechen für zwei wunderbare Hunde, die ihr mir gebracht habt. Ihr habt mich von Anfang an toll beraten, so dass ich zwei wirklich liebe Seelen in meiner Familie aufnehmen durfte.
Unser Rüde „PRIVATE“, früher: Gulp, stammte aus dem fürchterlichen Massenlager Sgurgola und unsere „MOTTE“, früher: Madura, aus dem nicht minder schrecklichen Giuliano.
Wir hatten das große Glück, dass sich beide Hunde von Anfang an wunderbar verstanden und ideal ergänzten. Die temperamentvolle, misstrauisch-ängstliche MOTTE wurde durch unseren tauben, gelassenen PRIVATE sicherer. MOTTE zog ihn wiederum mit, wenn er etwas bequemer war. Traumhunde!

Leider ist unser PRIVATE, nach fast fünf Jahren bei uns, kürzlich für immer eingeschlafen. Er hat unser Haus erhellt und unser Leben bereichert. Die Hunderunden mit MOTTE werden nun wieder länger. Sie verstand es genau, dass ihr Gefährte nicht mehr so konnte und gab sich auch mit kleineren Spaziergängen zufrieden. Dafür durfte sie seine Schüssel leerfressen als sein Appetit immer weniger wurde.
PRIVATE, unser Dicker, war wirklich ein Engel auf vier Pfoten, ein Goldschatz von Hund, immer pflegeleicht, immer mit einem Lächeln im wunderschönen Gesicht. Selbst Menschen, die ängstlich auf Hunde reagierten, konnten in seiner Nähe entspannen. Er hatte eine sanfte, starke Persönlichkeit, die uns tief berührte.   

Für mich steht fest, wenn ich wieder einem Hund ein Plätzchen bieten möchte, dann frage ich erst einmal bei Tierisch Grenzenlos nach. 

Ich danke euch!
Madeleine und Familie

Weihnachtsgrüße von……..

Danke, dass ihr mich aus dem Hundelager geholt habt.
Liebe Grüße und frohe Weihnachten!  DICK (Rom)

_____________________

VENUS (Rom)



_____________________

RIA (Rom)



_____________________

GINA (vormals IRIS, Rom)

___________________
INDI (Rom)



____________________

LEOPOLDO (Rom)



____________________

LULU (Rom)


____________________

GINO (vormals GIACINTO, Rom)


____________________

JIMMY (Rom)


 

___________________

RUSTY (Rom)


____________________

LUCIE (Rom)



Von droben aus Hamburg da komm ich her.
Ich muss euch sagen es weihnachtet hier sehr.
Mit rotem Mantel durch den Park wir flitzen,
sehr gut und warm die Dinger sitzen.
Und eben noch am Schulhoftor
holen wir jetzt das Weihnachsessen aus dem Rohr.
 
Aus dem hohen Norden grüßt euch alle herzlich eure
LUCIE (ehemals MICOL, Rom) mit Freundin Raja und menschlichem Anhang

___________________

SANTI (Griechenland)


___________________

ELFRIEDE (Rom)


___________________

 SUNNY & ANTON (Rom)

CAMILLO, der Katzenversteher

Liebe Frau Weinzierl und Frau Eschenbacher!
Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2016. Eine gute Vermittlung und vor allem Gesundheit für Sie, Ihre Familien und die Tiere!
LG Familie G. mit CAMILLO (vormals LOTUS, Rom) und Freunde

CAMILLO ist der größte Katzenversteher, mit seinem treuen Schmacht-Blick wickelt er alle um die Pfote. Es geht ihm sehr gut und wir wollen seine lustige Art (er hat immer gute Laune) keinen Tag missen.

Gassi-Grüße von EFREM (Rom)

EFREM durfte als erster seiner Geschwister dem Hundelager in Italien den Rücken kehren und lebt nun als glücklicher Familienhund in Deutschland. Er ist so ein lieber Kerl, sehr lernwillig und schlau und begleitet sein Frauchen sogar beim Reiten. Wer sich jetzt beim Ansehen dieser Bilder denkt: “Wow – so ein hübsches Kerlchen hätte ich auch gerne!”

Wir können helfen, denn EFREM‘s Geschwister CASSANDRA, CASSIOPEA, MATTIA & MIRCO warten noch immer in ihrem Zwinger auf ihre einmalige Chance als Familienhund. HIER sind sie zu finden! Bitte holt sie bald da raus – sie geben es euch 1000fach in Liebe zurück!

ROXANA

Hallo Frau Tag,

hier mal ein Statusbericht nach 4 Tagen und 3 Nächten J

ROXANA (Griechenland) lebt sich sehr gut ein und hat schon sehr viel Zutrauen zur Familie gewonnen.

Unser Kater war anfangs nicht begeistert und es wurde gefaucht und weggerannt. Mittlerweile hat er sich an das neue Familienmitglied gewöhnt und sie kommen sich immer näher.

Die Nachbarshunde hat ROXANA auch schon getroffen aber sie ist ja doch noch sehr schüchtern, nach nur drei Nächten im neuen Heim.

Es wird sehr viel und ausgiebig geschlafen, aber da nehmen sich Hund und Katz´ momentan nicht sehr viel.

ROXANA geht wunderbar an der Leine und ist eigentlich ständig „bei Fuß“. Ihren Namen lernt sie langsam auch kennen und hört schon ganz gut auf Abruf.

Sie liebt es zu essen und zu schlafen, für einen Spaziergang ist sie allerdings auch immer zu haben und es muss sich nur einmal gestreckt werden und es kann losgehen J.

Im Allgemeinen ist sie sehr ruhig und zurückhaltend, teilweise auch ein bisschen ängstlich aber das legt sich immer mehr.

Sie ist der perfekte Hund für uns und alle haben sie ins Herz geschlossen.

Wir wollen uns auch nochmal für die Unterstützung und das stets offene Ohr bedanken.

Liebe Grüße
Familie A. P. mit ROXANA

Willkommen in neuen Leben, MILO

Letzte Woche noch in Italien, heute schon auf der Hundewiese!
MILO (vormals HAGEL, Rom) hat mit seinem neuen Frauchen in der Hundeschule geschnuppert. Er hat sich wirklich gut geschlagen. Dazwischen gab es natürlich viel Zeit zum Toben mit den anderen Hunden. Frauchen ist so glücklich mit MILO und es klappt sehr gut mit der bereits vorhandenen Hündin. Und natürlich darf er im Bett der Tochter schlafen. Ja, ja…die Italiener.  ;-)

CARINO (vormals CLINT, Rom) im Paradies

Liebe Frau Weinzierl,

hier ein paar Fotos von CARINO (ehemals CLINT). CARINO entwickelt sich prächtig. Er liebt das Toben im Garten mit seinen 2 Hundekumpels. Vor allem die Sandfläche gefällt ihm und er hat alles Obst was im Garten wächst ausprobiert. Die Nashibirnen und die Himbeeren waren seine Favoriten.

Auf die täglichen Spaziergänge im Wald freut er sich ebenfalls und springt mit Schwung ins Auto, wenn es los geht. Bei der Agility macht er mit Eifer mit. Natürlich will er auf Haus und Hof aufpassen und bellt dann auch mal viel. :-) Daran arbeiten wir noch. Er ist ja sehr gelehrig. CARINO ist schon ein festes Familienmitglied geworden und passt super in unser Rudel! Ach ja und er kuschelt natürlich auch sehr gerne!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Schützlingen weiterhin viel Glück bei der Vermittlung!

Liebe Grüße, wir bleiben im Kontakt,
Familie S.

Die griechischen Fellnasen sagen DANKE oder auch ΕΥΧΑΡΙΣΤΩ !!!

06.08.2015
Die erste Futterlieferung der Spendenaktion „Futterspende Griechenland“ ist über Zooplus bei unserer Kollegin Alexia in Kalives/Chalkidiki/Griechenland angekommen. Xenia konnte die erste Fuhre für die Tierrettungsstation „Tierhilfe KALIVES“ abholen. Groß war die Freude bei Mensch und Tier! FLOCKE und EMIL, die beiden Gauner, haben beim Auspacken geholfen und es sich natürlich gleich schmecken lassen ;) Endlich kann der große Hunger gestillt werden! Yippieeeeeeeeeee!

Auch zwei unserer Pflegestellen vor Ort konnten mit dem wichtigen und lebensrettenden Futter versorgt werden, denn von hier aus werden unter anderem einige Futterstellen für bereits kastrierte Straßenhunde bedient. Ein Tierisches Dankeschön an alle Spender!
8Futterlieferung_03_08_2015_Kalives2

 

 

 

 

12.09.2015
Angekommen ist nun auch eine weitere Lieferung für die Tierrettungsstation  „Tierhilfe KALIVES“   Vor allem auch spezielles Futter für kranke Hunde und Welpchen.  DANKE an EUCH!
Futterlieferung_12_09_2015_Kalives1Futterlieferng_12_09_2015_Kalives2

 

 

 

15.09.2015
Eine weitere Futterlieferung hat nun unsere Kollegen in Athen erreicht. Die schon aufgenommenen Hunde,  Hunde die noch auf der Straße leben müssen und  auch über 50 Katzen  auf diesem Athener Friedhof werden durch ehrenamtlichen Helfer von  „FOSTER“  versorgt.  Neben Kastrationen ist  auch das Füttern wichtig, aber momentan leider nur sehr eingeschränkt möglich. Endlich konnten mal wieder alle Mägen gefüllt werden! Darum ein riesengroßes Dankeschön auch hier für die Unterstützung durch eure  Spenden!
Futterspenden_15_09_2015_FOSTER_Friedhof1Futterspenden_15_09_2015_FOSTER_friedhof3


 

Futterankunft_15_09_2015

Urlaubsgrüße von der Ostsee

Ciao! Sonnige Grüße von der Ostsee schickt euch euer Urlaubshund KAHLISI (KALISY, Rom). Mir geht’s prächtig und ich lieeeeebe meine Familie. Vorallem meine “Mama”, der ich auf Schritt und Tritt folgen möchte, und die liebt mich auch über alles. Sie sagt ich bin ihr Seelenhund und guckt mich immer ganz verliebt an. :-) Wir erleben immer tolle Sachen gemeinsam. Danke, ihr Lieben, dass ich nun bei der Familie leben kann.

Eure KAHLISI mit Linda, Ronny und den Kids

1. Jahrestag von LUCIE (vormals MICOL, Rom)

Hallo Frau Weinzierl!
Hallo Andrea!

Gestern aus einem einwöchigen Wohnmobil-Urlaub zurückgekehrt, wollten wir Ihnen ein paar Grüße von LUCIE übermitteln. Am 16.08.2015 war nun ihr erster Jahrestag bei uns. Den haben wir in Kappeln mit Baden (und in die Wellen beißen) an der Schlei feierlich verbracht.

Wenn man so zurückschaut, dann hat  sich LUCIE in dem einen Jahr prima gemacht. Auch wen sie ab und zu noch mal meint, irgendeinen Hund anmachen zu müssen, so können wir inzwischen z.B. über volle Wohnmobilplätze laufen, wo rechts und links des Weges Hunde vor den Wagen liegen. Selbst von den Karnickeln auf unserem Schulhof lässt sie sich inzwischen abrufen. In freiem Gelände würde ich das (vorläufig) nicht versuchen. Das ist eine andere Nummer. Meistens geht sie an einer dreißig Meter langen (Schlepp-) Leine spazieren.

In dem einen Jahr ist sie so richtig unsere Maus geworden und Rajas beste Freundin. LUCIE hat keinerlei Ambitionen mehr, uns oder Raja, anzuknurren oder weg zu huschen, um ihre Grenzen zu wahren, da sie weiß, dass wir diese respektieren, wenn sie sie uns anzeigt…. und weil sie das weiß, zeigt sie sie uns. :-)

Anbei – sozugsagen zur Feier des (Jahres-) Tages – ein paar Bilder, die wohl ganz viel über LUCIE und ihr Leben bei/mit uns aussagen.

Wir freuen uns sehr, sie zu haben.

Viele liebe Grüße

S. B., R. W. mit Raja und LUCIE

Mit Speed ins neue Leben: ROCCA (Rom)

Hey Andrea!

Wir sind alle so begeistert von ROCCA und auch für Motte ist es einfach super! Sie geben sich gegenseitig total viel: Motte vermittelt ihr Ruhe und Souveränität, und ROCCA lässt Motte wieder jünger werden. So viel wie in den letzten 4 Wochen hatte Motte in ihrem ganzen Leben noch nicht gespielt. ROCCA ist genau der richtige Gefährte für Motte! Die beiden werden von Tag zu Tag bessere Freunde… haben sie sich am Anfang noch gekonnt gegenseitig ignoriert, liegen sie inzwischen schon immer öfter beieinander.

Ganz liebe Grüße Familie M. mit ROCCA und Motte

RICO im Urlaub

Hallo liebes Tierisch Grenzenlos Team,

COOPER´S (Griechenland), jetzt RICO und FLY`S (Spanien) erster Urlaub im bayrischen Wald. Die beiden fanden es super den ganzen Tag spazieren zu gehen. Es war zwar ziemlich heiß in diesen Tagen, aber RICO hat sich ab und zu im Teich abgekühlt. Die Mädels, FLY und Freundin SHILA,  sind leider nicht so begeistert vom Wasser, die schwitzen lieber ;)

Ganz liebe Grüße von
Steffi und der Rasselbande

Jahrestag für DIEGO: 1 Jahr in Bernhardswald :)

Hallöle,
heute, an einem der bisher heißesten Tage des Sommers, ist Jahrestag für DIEGO (Griechenland).
Vor einem Jahr ist er zu uns nach Bernhardswald gekommen und hat sich seitdem den Platz in der Mitte der Familie erobert.

20150517_115620_SmallDIEGO fühlt sich recht wohl. Ob im Lauftreff mit den bekannten Laufkumpels, beim Mantrailing, mit Kater FINU oder mit neuen Hunde-Bekanntschaften:
DIEGO ist (fast) immer der kooperative Spielpartner.


Und bei Dingen, an denen wir noch arbeiten, hilft die beste Hundetrainerin von allen.
20150620_094441_Extract

Viele Grüße aus Bernhardswald,

Jens & Christina P. mit DIEGO

Post von LOTTE, ehemals CLEOPATRA (Griechenland)

Hallo liebes Tierisch Grenzenlos Team!

Nun ist doch schon einige Zeit vergangen als Lotte (ehemals Kleopatra) bei uns eingezogen ist. Sie hat sich mittlerweile super in ihrem neuen Zuhause eingelebt und entwickelt sich prächtig.
Die anfängliche Schüchternheit hat sie komplett abgelegt und wir durften dafür eine sehr charmante und teilweise auch freche Lotte kennenlernen. Dennoch wickelt sie uns mit ihrer lieben und spielerischen Art um den Finger, so dass man ihr nicht lange böse sein kann.
Zusammen mit ihrer neuen Freundin Brandy erkundet sie ihre neue Welt. Zu Brandy hatte sie von Anfang an ein super Vertrauen. Mit ihr an der Seite verlor sie jegliche Angst vor LKWs, der Dunkelheit und sonstigen bedrohlichen Situationen.
Mit ihrem besonders ruhigen Gemüt passt sie perfekt in unseren Alltag.
Vor allem während der
Arbeitszeit im Büro.
Man merkt sie kaum.

Liebes Tierisch Grenzenlos Team auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Viele Grüße,
die neue Familie* [Anmerkung des Authors]

AMELIA’s (Rom) erster Urlaub an der Ostsee

Hallo liebe Frau Weinzierl!

Im Juni waren wir 3 Wochen mit AMELIA an der Ostsee. Die Autofahrt dorthin war sehr interessant. Wir haben zweimal Pause gemacht. Jedes Mal stieg AMELIA auch aus, aber wir hatten den Eindruck sie dachte: “Jetzt lassen die mich hier!” Sie war vollkommen aufgeregt und unruhig. Erst als die Autotüre wieder aufging und sie hineinspringen konnte hat sie sich beruhigt. Auf der Rückfahrt hat sie sich dann schon wie ein Profi benommen. ;-)

Ansonsten hat AMELIA den Urlaub genossen. Das Haus hat ihr gefallen und der Strand war das coolste für unsere Misses. Unsere Kleine hat alles wunderbar gemeistert.

Liebe Grüße sendet Ihnen liebe Frau Weinzierl

Marina R.

Sommerliche Grüße von GIUDITTA


Hallo Frau Weinzierl,

wir sind sehr glücklich mit unserem Hündchen. Sie ist sooo lieb. Gestern war ein kleiner Besuchshund bei uns. Juditta (GIUDITTA, Rom) ist so unglaublich geduldig. Der kleine Rüde ließ ihr keine Minute Ruhe, aber ich hatte den Eindruck ihr gefiel es.

Wir möchten uns nochmal recht herzlich für die Vermittlung bedanken.

Doris und Albert E.

PAXI (Rom) im neuen Leben

Hallo, Frau Weinzierl,

erinnern Sie sich an PAXI? Sie ist nun 2 Monate bei uns und ist einfach ein Prachtmädchen, immer gut gelaunt, will viel spielen, schmusen und spazieren gehen. Ich werde fast jeden Tag gefragt, woher dieses kleine, bildschöne Hundemädchen kommt. Als wir sie abholten, wog sie 5,8 kg und wir hatten Sorge, ob wir sie durchbringen würden. Jetzt wiegt sie 7,2 kg und hat ihr Idealgewicht. Wir wollten Ihnen nur einen Zwischenbericht zukommen lassen und sagen, dass wir sie auf keinen Fall mehr missen möchten.

Liebe Grüße und noch schöne Pfingsten.

Monika P.

Post von FIETE (vormals SALVO, Rom)

Hallo Monika,
ich muss Dir erst was gestehen: SALVO hat einen neuen Namen. Er heißt jetzt FIETE, aber es geht ihm ganz fabelhaft! Ich bin so furchtbar verliebt in ihn und mit jedem Fortschritt, den wir machen wird es noch mehr.
Er läuft inzwischen im Wald und auf Wiesen schon ohne Leine und bleibt immer in der Nähe, schaut sich um, ob ich noch da bin, lässt sich abrufen und hat bisher keinen Jagdtrieb. Am Rad läuft er ganz toll mit und ich hab das Gefühl, das findet er fast noch besser als Spazierengehen.

In der Uni ist er auch super! Er liegt auf seiner Decke und wenn ihn die Langeweile überkommt, reiß’ ich ihm eine Seite aus meinem Block und er beschäftigt sich mit dem Papierball den Rest der Vorlesung. Sehr niedlich!  ;-)

Wir klickern fleißig: er kann inzwischen mit der Nase meine Hand anstupsen, “High Five”, Pfote geben, in eine kleine Plastikwanne steigen und Slalom durch die Beine. Wir üben gerade verbeugen und rückwärts zwischen den Beinen einparken. FIETE hat Riesenspaß am Klickern und Tricksen.

Mit allen Hunden kommt er super klar. Wenn ihm einer zu wild oder gemein ist, sucht er bei mir Schutz, was ich ganz toll von ihm finde. Und er bleibt total cool allein zuhause. Er ist so unglaublich unkompliziert.

Ich hab Dir ein paar Bilder angehängt. Wenn wir nicht in die Uni gehen, sitz ich am Schreibtisch und er kringelt sich auf meinem Schoß zusammen und döst nachdem er mir ins Gesicht gestupst hat. So lieb!

Ganz herzliche Grüße aus Erlangen
Nora & FIETE, der beste Hund der Welt!