Ohne Wasser – ein Experiment der etwas anderen Art

16114604_1294644683933670_5332909042562901531_nSicher habt ihr es gelesen, dass unsere griechischen Kollegen und Helfer die letzten Tage teilweise keine Wasserversorgung mehr hatten. Was schon in der Theorie furchtbar klingt, hat uns unsere Kollegin Xenia jetzt mal inklusive Details und Konsequenzen geschildert – und uns gleichzeitig zu einem Experiment aufgefordert. Wir wollten euch diese Schilderung und Aufforderung nicht vorenthalten.
Und selbst wenn wir die Situation nicht 1:1 nachstellen, wird uns beim Lesen dieser Zeilen doch gleich noch erschreckender bewusst, was die Menschen und Tiere dort durchmachten und -machen. Uns hat das sehr mitgenommen – wie geht’s EUCH beim Lesen dieser Zeilen?

[Zitat Anfang]
»Probiert es mal nur einen halben Tag aus. ..Wasser, billigstes, im großen 6er-Pack kaufen – also mehrere – dann müsst ihr damit kochen, Geschirr spülen, Hände und Gesicht waschen, Böden wischen (ich weiß ihr braucht das nicht täglich, aber stellt euch vor ihr schleppt Holz rein, Asche raus, Ruß fliegt rum und vor eurer Wohnung gibt es keine Betonstraße sondern nur Matsch – ihr MÜSST also häufig wischen) und die Klospülung und das Trinken nicht vergessen, auch Kaffee oder Tee ….denkt dran, kein Wasser läuft und ihr dürft auch noch nicht beim Nachbarn Eimer holen. Mal als Experiment. .. wie es hier nur wenige Tage war – aber fast die Hälfte der Weltbevölkerung hat das NIE! Da weiß man wirklich es zu schätzen und sparsamer damit umzugehen. Probiert das mal! Wird echt interessant und ändert auch den Blickwinkel auf das was wichtig ist! Bin mal gespannt …ihr könnt ja jederzeit aufhören.«
[Zitat Ende]