Tag des Microchips – ein voller Erfolg!

Eine Initiative gegen das Streunen

21. und 22.09.2013 – Unser Partnerverein EKOSPET in Italien hat nach erfolgreichem Abschluss seiner Kastrationskampagne (s. Eintrag vom 15. September) sich einem neuen Projekt gewidmet, das wir unbedingt begrüßen:

EKOSPET will dem unkontrollierten Streunen der Hunde ein Ende bereiten und veranstaltete einen „Tag des Microchips“. In Zusammenarbeit mit dem Tierarzt Dr. Scarcella sowie der Gemeinde Montana hat unser italienischer Partnerverein am 21. / 22.09.2013 die Bürger der Gemeinden der „Castelli Romani“ dazu aufgerufen, ihren Hund – sofern noch nicht geschehen – gratis chippen und gleichzeitig registrieren zu lassen. Im Vorfeld dieser Kampagne gab es zahlreiche Reservierungen und die Termine waren umgehend restlos ausgebucht.

Konkret in Zahlen bedeutet dies: 298 Hunde wurden an diesen beiden Tagen gechippt und registriert.

Wir im Team freuen uns, dass diese Projekte so großen Anklang fanden, denn das Tierelend lässt sich nun mal nur an der Wurzel bekämpfen an der es entsteht. Durch die vorausgegangene Kastrationskampagne und dem „Tag des Microchips“ haben EKOSPET viele Menschen vor Ort in Italien für den Tierschutz sensibilisiert und aufgeklärt. Wir sind uns sicher: DAS ist genau der richtige Weg und deshalb unterstützen wir unseren Partnerverein weiterhin für ihre großartige Arbeit an den Tieren. GRAZIE MILLE Giulia, Annarita und Dr. Scarcella!