“Eine wahre Geschichte”

Hallo an alle die Interesse daran haben, ein Tier aus dem Ausland zu adoptieren. Da sich nicht jeder vorstellen kann, was auf einen zukommt, wollen wir unsere Geschichte erzählen.

Eigentlich war es Zufall, dass wir auf diesen Tierschutz aufmerksam geworden sind. Als wir VANILIA ( jetzt KIWI) in Facebook entdeckten, waren wir sofort begeistert von diesem Hund und hatten uns ihre Beschreibung durchgelesen. Soweit so gut! Aber schon waren diese ersten Zweifel da und viele Fragen.

Eine Tierschutzorganisation und kein Tierheim? Keine Vorbesichtigung nur Bilder? Wie läuft das ab aus dem Ausland? Was ist wenn es nicht passt? Alle diese Fragen, die einen oft abschrecken. Trotz unserer Zweifel und Fragen haben wir uns mit dem Tierschutzverein in Verbindung gesetzt und uns alles sorgfältig erklären lassen. Die erste Hürde war geschafft. Nun folgten die Formalitäten und die Vorkontrolle.

An alle, die sich vor dieser Vorkontrolle fürchten, wir können euch beruhigen, es ist kein Verhör und es wird auch nicht euer ganzes Haus auf den Kopf gestellt. Es dient nur dazu, sich persönlich kennen zu lernen und einige Angaben zu prüfen, die gemacht wurden. Desweiteren kann man nochmal die letzten Fragen und Zweifel aus dem Weg schaffen.

Dann endlich war es soweit, wir wussten wann unser neues Familienmitglied einreisen würde. Wir haben uns dazu entschlossen, unsere kleine Maus direkt am Flughafen in Nürnberg in Empfang zu nehmen.

 

Und auch das war viel entspannter als gedacht und lief absolut reibungslos ab. Alle beteiligten Personen waren absolut professionell und sehr nett.

 

 

Es dauerte nicht sehr lange bis jeder Hund bei seiner neuen Familie war und auch der ein oder andere Umzug in eine andere Transportbox lief in gesicherter Umgebung reibungslos.

Zum Schluss bekamen wir noch alle Papiere, wie z.B. Impfpass, und konnten nun nach Hause, mit unserem neuen Familienzuwachs.

 

An alle die Interesse daran haben, einen Hund aus dem Ausland zu Adoptieren, lasst euch nicht von euren Selbstzweifeln abschrecken, es ist nur wichtig, sich gut zu informieren über den Hund, sowie auch über den Verein, der das Ganze organisiert. 

Dann seid ihr auf der sicheren Seite und könnt, so wie wir, mit Stolz einem Tier ein neues schönes Zuhause bieten.

Wir bedanken uns nochmal herzlich bei dem Tierschutzverein Tierisch Grenzenlos e.V.  für alles was sie uns ermöglicht haben!

Vielen Dank

Melanie, Patrick und KIWI, ehemals VANILIA (Griechenland/Larissa)